in

8 Gründe, warum Sie weißen Essig in der Wasmachine verwenden sollten! Das Ergebnis ist fantastisch!

Wirksam, günstig und gut für die Umwelt: Weißer Essig ist eine wunderbare Alternative zu üblichem Waschmittel. Es ist auch ein wunderbarer Entkalker für Ihre Waschmaschine, der schwer zu lösende Flecken beseitigt und Ihre Kleidung wieder zum Strahlen bringt. Hier folgen nun 8 Anwendungsmöglichkeiten für weißen Essig, auf die Sie beim Waschen Ihrer Wäsche zurückgreifen können.

Wenn weißer Essig eine wahre Hilfe für die im Haushalt anfallenden Aufgaben ist, dann deswegen, weil dieses Reinigungsprodukt viele Funktionen besitzt, die Ihr tägliches Leben erleichtern können. Als Bleichmittel, Fleckentferner, antibakteriell, Anti-Kalk, Weichspüler sowie Deodorant hat es zusätzlich den Vorteil, dass es für die ständige Benutzen sehr praktisch ist. Vorteil: Es ist ein günstiges, umweltfreundliches Allzweckprodukt, wodurch Sie die Verwendung von Chemikalien minimieren können, um umweltschonender sowie gesundheitsbewusster zu werden. 

Um noch mehr darüber in Erfahrung zu bringen, folgen nun 8 Gründe dafür, warum Sie weißen Essig für Ihre Wäsche benutzen sollten:

1. Beseitigt Seifen- und Waschmittelreste von der Kleidung 

Produkt- und Seifenreste können zu Streifen auf der Kleidung führen, vor allem dann, wenn die Waschmaschine nicht oft gereinigt wird. Dadurch kann auch dunkle Kleidung verfärben oder weiße Kleidung gelblich werden. Der Gebrauch von weißem Essig kann dabei behilflich sein eine Ablagerung von Resten an der Kleidung zu vermeiden.

Fügen Sie hierfür 1 Tasse weißen Essig in eine Schüssel mit 3,5 Liter Wasser und geben Sie Ihre Kleidung hinein. Lassen Sie das Ganze für 20 Minuten einwirken und geben Sie die Kleidung anschließend in die Waschmaschine.

2. Verhindert die üppige Verwendung von starken chemischen Mitteln 

Für eine ökologische Wäsche eignet sich nichts besser als weißer Essig, da er umweltfreundlich ist. Tatsächlich ist es möglich Ihre Kleidung mit diesem Mittel zu reinigen, ohne dass Sie zusätzlich auf Waschmittel zurückgreifen müssen. Der Säuregehalt der Lösung muss aber mit Wasser verdünnt werden bevor Sie es in das Wäschefach schütten. Hierfür brauchen Sie eine halbe Tasse weißen Essig und verdünnen dies mit einer Tasse Wasser.

Der andere Nutzen von weißem Essig ist, dass er keine starken chemischen Stoffe beinhaltet, die Allergien oder Reizungen beim Tragen der Kleidung nach dem Waschen hervorrufen können, dies kann vor allem bei Menschen mit empfindlicher Haut auftreten. Falls Sie allergisch auf handelsübliche Reinigungsmittel reagieren, kann dieses natürliche Mittel einen guten Ersatz darstellen. Damit bei diesem biologisch zersetzbaren Mittel auch bloß kein zusätzlicher Müll entsteht: Das Wasser aus der Waschmaschine kann zum Gießen des Rasens benutzt werden, ohne dass es dabei den Pflanzen oder den Tieren einen Schaden zufügt!

vetements blancs 2

3. Ein natürlicher Ersatz zum Bleichmittel 

Gelbe Flecken, raue Kleidung, Schweißflecken… Kleidung kann schnell ihr Strahlen verlieren, wenn sie nicht auf die richtige Weise gepflegt wird. Bleichmittel sind oftmals die gängigste Lösung. Das einzige Problem ist hierbei, dass Bleichmittel toxisch für die Umgebung sind sowie die Kleidung kaputt machen können, wenn die richtige Dosierung verfehlt wird. Des Weiteren kann Bleichmittel eine aufhellende Wirkung entfalten. Dadurch kann es schlauer sein, lediglich weißen Essig zu benutzen, um Ihrer Kleidung ein frisches Äußeres zu geben, ohne dabei zu riskieren, dass Ihre Kleidungfarbe eine andere Farbe annimmt.

Um diese Lösung herzustellen, vermengen Sie eine halbe Tasse Zitronensaft mit einer halben Tasse weißem Essig und schütten diese Mischung in das Waschmittelfach hinein. Anschließend starten Sie den normalen Waschgang. Dadurch wird Ihre Wäsche wird frisch und strahlend sein! Falls Sie es bevorzugen zum Waschen Ihrer Kleidung keine Waschmaschine zu verwenden, dann weichen Sie die Wäsche in derselben Lösung zusammen mit 3,5 Litern Wasser ein.

4. Es ist ein wunderbares Mittel gegen Flecken 

Aufgrund seines Säuregehalts kann weißer Essig Ihnen dabei behilflich sein Flecken aus der Kleidung zu beseitigen. Bei Kontakt mit dieser Lösung können Speisereste, Rückstände sowie schwer zu lösende Flecken beseitigt und im Wasser zersetzt werden. Vermengen Sie hierfür 1 Tasse weißen Essig mit 1 Tasse Wasser und geben Sie diese Flüssigkeit auf die Flecken drauf. Nachdem Sie die Flüssigkeit auf den Fleck gegeben haben, lassen Sie den Essig ein paar Minuten lang seine Wirkung entfalten und schrubben dann den schwer zu lösenden Fleck mit einer sanften Borstenbürste. Anschließend legen Sie die Kleidung nur noch in die Waschmaschine und waschen sie im normalen Waschgang wie sonst auch, sodass der Fleck komplett beseitigt wird.

5. Essig ist eine riesige Hilfe bei der Entfernung von unangenehmen Gerüchen 

Im Vergleich zu dem, was Sie eventuell denken mögen, bleibt der Duft von weißem Essig nach dem Waschen nicht auf der Kleidung zurück. In Wirklichkeit kann dieses natürliche Produkt sogar üble Gerüche aufnehmen, die aufgrund von Feuchtigkeit, Rauch, Schweiß oder Haustiergeruch entstehen. Um diese loszuwerden, schütten Sie 1 Tasse weißen Essig zu Ihrer normalen Wäsche. Falls Sie möchten, dass Ihre Kleidung besser duftet, können Sie der Mischung auch einige Tropfen ätherisches Lavendelöl dazugeben.

6. Es beugt das Entstehen von Flusen vor und beseitigt statische Aufladung

Flusen sind nervig und hässlich und trüben das Äußere der Kleidung. Falls Sie der Meinung sind, dass auf Ihren Lieblingspullovern Flusen entstehen, sollten Sie in Betracht ziehen vor dem letzten Spülgang eine halbe Tasse weißen Essig in Ihr Weichspülerfach zu schütten. Einige Tropfen ätherisches Öl können dabei nützlich sein, dass Wäsche einen schönen Duft annimmt. Vorteil: Es wird auch statistische Aufladung entfernen.

Essig beugt auch das Aufhellen von Farben vor, denn aufgrund von Waschgängen und dem Trocknen in der Sonne, kann sich die Kleidung mit der Zeit verfärben, vor allem wenn sie schwarz ist. Schütten Sie hierfür lediglich eine halbe Tasse dieser Lösung zur Wäsche in die Trommel. Es gibt noch einen anderen organischen Tipp, um gelbliche Kleidung erneut zum Strahlen zu bringen.

adoucissant 3

7. Es ist ein organischer Weichmacher, der übliche Produkte ersetzt

Nach dem Waschen tendieren Textilfasern dazu hart zu werden und die Beschaffenheit der Kleidung zu verändern. In solch einem Fall kann sich der Weichspüler als sehr nützlich erweisen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass es chemischer Natur sein muss, da die Zutaten, die sich in Ihrer Küche befinden, genauso gut dafür geeignet sind. Um Ihren organischen Weichspüler herzustellen, vermengen Sie einfach einen Esslöffel weißen Essig, 500 ml Wasser sowie 10 Tropfen ätherisches Zitronenöl miteinander. Fügen Sie anschließend von diesem selbst hergestellten Mittel, so viel wie in eine normale Verschlusskappe passen würde, in den Spüleinsatz Ihrer Waschmaschine. Das Resultat: weiche, wunderbar riechende Kleidung!

8. Beugt Kalkreste in der Waschmaschine vor

Der erste Schritt für saubere Kleidung fängt beim Putzen Ihrer Waschmaschine an. Und das zu Recht, denn ohne die ständige Pflege können auf Ihre Waschmaschine zahlreiche Probleme warten. Schimmel, Feuchtigkeit und unangenehmer Geruch, diese allgemein bekannten Probleme können mit weißem Essig einfach beseitigt werden. Des Weiteren kann dieser Haushaltshelfer zum Putzen unterschiedlicher Haushaltsgeräte benutzt werden.

Um das Innere der Waschmaschine richtig zu putzen und üble Gerüche zu entfernen, entleeren Sie als erstes die in der Waschmaschine sich befindenden Wäschestücke. Anschließend schütten Sie einen Liter weißen Essig in die Maschine und starten den 90-Grad-Waschgang. Damit können nicht nur Kalkreste beseitigt werden, sondern auch Flusen und Seifenreste können in der Waschmaschine minimiert werden.

Ein weiterer Tipp ist die Waschmaschinentür nach jedem Waschgang für wenigstens 24 Stunden aufzulassen, damit die Trommel frische Luft abbekommen kann und unangenehme Gerüche verhindert werden können. Vermeiden Sie zusätzlich, dass die Waschmaschine viele Tage nacheinander zu bleibt, sodass die Lüftung unterstützt werden kann.

Fruchtfliegen entfernen? In Ihrem Kühlschrank steht schon Sie die Lösung für dieses Problem!

So können Sie Ihre Matratze ohne Probleme gründlich säubern