in

So stärken Sie Ihre Pflanzen mit einem Ei

Gärtner mit einem grünen Daumen wissen, dass Erde für die Pflanzen die absolute Grundlage ist. Aber wie man ihr die Nährstoffe gibt, die sie ansonsten nicht erhält, zeigen wir Ihnen hier mit diesem leichten, aber besonderen Trick.

Dazu benötigen Sie:

  • 1 Topf
  • Pflanzenerde
  • 1 rohes Ei

Zuerst benötigen Sie einen Ort, wo Sie Ihre Pflanze einsetzen möchten. Je nach Saat sehr sonnig oder halb im Schatten. Dort pflanzen Sie dann ein Ei ein. Ja, richtig verstanden.

Schon seit sehr langer Zeit wissen die Menschen, dass das Nahrhafte im Ei gut für Pflanzen sein kann. Die Schale enthält Kalk und kann als Dünger verwendet werden, der Inhalt der Eier enthält viel Kalzium. Das sorgt für das richtige Wachstum der Pflanzen und hilft, dass ihre Wurzeln nicht kaputt gehen.

Nehmen Sie nun einen Topf und füllen Sie in mit ca. 5 cm Erde auf. Setzen Sie mittig ein Ein in den Topf. Bedecken Sie dann das Ei mit Erde. Wenn dieses verrottet wirkt es als natürlicher Dünger für die Pflanze. Da Sie das Ei als Ganzes hineinsetzen, werden seine Nährstoffe über einen langen Zeitraum abgegeben.

Tipp: Viele Hobbygärtner verwenden nicht nur Eier, sondern auch Bananen als natürlichen Dünger. Probieren Sie es doch einfach mal aus!

Je nach aufzuziehender Pflanze erfolgt nun die Aussaat laut Packungsangaben.

Warten Sie nun, bis etwas sichtbar wird. In den meisten Fälle müssen Sie ein wenig warten, aber wenn die Pflänzchen schließlich an die Oberfläche kommen, werden sie kerngesund sein.

Für diesen Trick können Sie auch alte Eier verwenden, die bereits das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben. So wird Müll vermieden und die kostbaren Hühnereier sind bis zuletzt nutzbar. Probieren Sie es aus!

Halten Sie Erdbeeren wochenlang natürlich frisch, Bauern verraten Ihnen Ihren Trick

Die Hortensie, eine Pflanze mit spektakulären Farben: wie man sie im Topf anpflanzt und mit wenigen simplen Hangriffen zum Wachsen bringt