in

Vermeidet Mückenstiche: 9 häufige Pflanzen, um Mücken in diesem Sommer fernzuhalten

Mückenstiche vermeiden: Neun gängige Pflanzen, um diesen Sommer Mücken fernzuhalten

Im Sommer kann man sich auf viele Sachen freuen: ein lauer Sommerabend, ein Campingtrip mit Freunden, ein Picknick im Park.

Mücken sind eine sehr lästige Angelegenheit. Sie können im Moment ihres Erscheinens einen ganzen wunderschönen Sommerabend verderben. Anstatt sich sorglos im Freien zu entspannen, wird man dauernd gestochen und in den nächsten Tagen juckt die Haut wie verrückt.

Selbstverständlich gibt es Methoden, um diesen Frust zu verhindern. Sie können z. B. Mückenschutzmittel kaufen oder ein Abwehrspray anschaffen, um sie umzubringen sobald sie auftauchen.

An was Sie wahrscheinlich nicht gedacht haben ist die Natur, die wie üblich ihre eigenen Problemlöser bereits mitgebracht hat. Nutzen Sie diese, um einen mückenfreien, völlig chemiefreien Bereich zu schaffen.

Ätherische Öle bestimmter Pflanzen werden ebenfalls in Mückenschutzprodukten verwendet. Zur Vermeidung von Mückenstichen finden Sie hier eine ganze Liste an Pflanzen, die Sie benutzen könne, um Mücken auf Abstand zu halten.

Lesen Sie weiter und teilen Sie den Artikel gerne mit Familie und Freunden auf Facebook, um auch ihnen einen angenehmen Sommer zu ermöglichen!

Lavendel

Lavendelduft ist etwas, was wir alle mögen. Nur ein Grund warum er zur beliebtesten Pflanze in Haus und Garten geworden ist. Mücken hingegen verabscheuen diesen Duft, da Lavendel recht viel Kampfer enthält.

Wenn Sie Ihren Abendspaziergang machen, reiben Sie sich doch einfach ein bisschen Lavendel auf die Haut. Sie werden feststellen, dass die Mücken Sie weitgehend in Ruhe lassen werden. Ein anderer Trick ist es, getrockneten Lavendel um Ihr Haus herum zu legen, denn das hilft sowohl gegen Motten als auch gegen Mücken.

Basilikum

Basilikum wird nicht nur gerne zum Kochen verwendet, es kann Ihnen auch gegen Insekten helfen. Der Basilikumgeruch ist so stark, dass Sie sich nicht einmal damit einreiben müssen. Es reicht, wenn er nahe Ihrem Fenster oder Ihrer Haustür steht.

Pflanzen sich doch Basilikum in der Nähe des Ortes an, an dem Sie sich im Sommer gerne aufhalten. Die Pflanze braucht nur genug Sonne, die Mücken wird sie vertreiben.

Pfefferminze

Pfefferminz kann genauso wie Basilikum zum Vertreiben von Mücken verwendet werden. Zudem riecht die Minze gut, ist leicht anzupflanzen und unkompliziert in der Pflege.

Minze hält nicht nur Moskitos fern, sondern ist auch ein sehr gutes Mittel zur Behandlung von Mückenstichen. Reiben Sie ein Blatt der Pfefferminze direkt auf den Mückenstich und probieren Sie seine Wirkung aus. Es wird Ihren Juckreiz verringern und Ihre Haut beruhigen.

Zitronengras

Zitronengras schreckt mit seinem Spezialgeruch Moskitos ab. Die gängigste Pflanzenart weist einen hohen Anteil an Citronella auf und wird deshalb oft in Mückenabwehrsprays benutzt.

Sie können Zitronengras gut in Ihrem Garten in einem Topf heranzüchten, auch wenn sie es im Haus überwintern lassen müssen, weil es keine Kälte verträgt.

Katzenminze

Katzenminze ist ein echter Favorit bei Katzen, was die meisten Katzenbesitzer wissen werden. Praktischerweise ist sie auch gut geeignet, Moskitos von Ihrem Garten fernzuhalten.

Ihr Inhaltsstoff Nepetalacton lockt Katzen an, hält jedoch Insekten fern. Laut Studien ist Katzenminze viel wirksamer als DEET, eine Chemikalie, die in der Mehrheit der Insektizide vorzufinden ist.

Ringelblumen

Viele Insekten, so auch Moskitos, finden den starken Geruch dieser Pflanze unerträglich. Ringelblumen enthalten den Stoff Pyrethrum, welcher deshalb oft in Insektenvernichtungsmitteln verwendet wird. 

Ringelblumen sind nicht nur schön anzusehen, sie können Sie sogar bei der Aufzucht von Tomaten unterstützen, indem sie eine Substanz verströmen, die das Problem der „Bodenermüdung“ löst.

Rosmarin

Diese Pflanze riecht nicht nur gut, sie vertreibt auch Mücken und andere Schädlinge.

Rosmarin braucht viel Sonne für ihr Wachstum. Wenn Sie sie pflegen, können Sie ebenfalls ein leckeres Kraut für die Küche in Ihrem Garten anpflanzen!

Zitronenmelisse

Diese Pflanze ist sehr beliebt und Mücken hassen sie glücklicherweise regelrecht. Leider wächst Zitronenmelisse sehr schnell und wuchert leicht in Ihrem Garten. Halten Sie diese also lieber in einem Topf.

Positiv ist, dass Zitronenmelisse auch im Schatten gehalten werden kann, also dort, wo sich die Mücken an heißen Sommertagen verstecken. Außerdem hat sie einen guten Geruch, was angenehm ist, wenn Sie Ihre Haut damit einreiben.

Eukalyptus

Eukalyptusöl ist für diverse Zwecke nützlich: Mücken- und Zeckenabwehr gehören mit dazu.

Reiben Sie bevor Sie im Sommer das Haus verlassen ein paar Tropfen Eukalyptusöl auf Ihre Haut. Oder pflanzen Sie einen Eukalyptusbaum im Garten ein. Dies kann genauso wirksam sein, wenn Sie abends gerne Zeit in Ihrem Garten verbringen.

In ein paar Schritten zum Sommer ohne Mücken: Diese Falle mit nur drei Zutaten macht es möglich

Unangenehme Düfte in der Toilette: Dieser Tipp ist Ihnen sofort behilflich, um diese loszuwerden